Sie sind hier: Facharbeit / Logistik (LOG) / Ziele der WK
Samstag, 23. September 2017
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

80. Pfingsttagung des VHB

23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Ziele der WK

Die wesentlichen Zielsetzungen der Wissenschaftlichen Kommission (WK) Logistik bestehen einerseits in der Förderung der Logistik in Lehre und Forschung und andererseits in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

 

Hinsichtlich der Lehre werden gegenwärtig folgende Aktivitäten eingegangen:

 

  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Ausgestaltung der universitären Lehre in Logistik sowie Diskussion der grundlegenden und zentralen Inhalte der Logistik

  • Diskussion möglicher Studienpläne für die universitäre Ausbildung in unterschiedlichen Studiengängen

  • Erörterung und Erarbeitung von Modellen für die Aus- und Weiterbildung in der Logistik

 

Im Bereich der Forschung konzentrieren sich die Zielsetzungen auf die Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen zur Logistik, auf denen Beiträge über aktuelle Forschungsergebnisse und -vorhaben vorgestellt werden. Außerdem findet dort ein reger Informationsaustausch zwischen Logistik-Wissenschaftlern und die Erörterung von Potenzial für eine engere Zusammenarbeit statt. Diese Zielsetzungen sollen durch die folgenden Aktivitäten erreicht werden:

 

  • Durchführung von regelmäßigen WK-Tagungen. Es werden jährlich zwei Tagungen (Sommer- und Wintertagung) veranstaltet

  • Im Abstand von zwei Jahren findet die Logistik-Management-Tagung (LM) anstelle einer gewöhnlichen WK-Sommertagung statt. Hierbei handelt es sich um eine wissenschaftliche Logistik-Tagung, die sich über den Kreis der WK hinaus an die internationalen Logistiker im In- und Ausland wendet. Bisher fanden die Tagungen der LM in Bremen (1999), Aachen (2001), Braunschweig (2003), Dresden (2005), Regensburg (2007), in Hamburg (2009), in Bamberg (2011), in Bremen (2013) und in Braunschweig (2015) statt. Bei der LM17 wird 2017 die Universität Stuttgart die Rolle des Gastgebers übernehmen.

  • Erörterung umfassender Forschungsziele und Forschungsprogramme, die über die Forschungsgebiete einzelner Mitglieder hinaus gehen und in denen eine aktive und fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern der WK angestrebt wird

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wird ganz pragmatisch durch die Integration junger Wissenschaftler in die WK und deren Mitwirkung auf den Tagungen der WK umgesetzt. Darüber hinaus gibt es spezielle Angebote und Aktivitäten der Nachwuchsbeauftragten der WK.